26.07.2017

Wie schädliche Eiweiß-Plaques entstehen

Körpereigene Eiweißmoleküle können mitunter tödliche Krankheiten auslösen. Bei Erkrankungen wie den Amyloidosen lagern sich fehlerhaft gefaltete Proteine in den Zellzwischenräumen ab und schädigen Leber, Niere und Milz. mehr

26.07.2017

Amyloid-Fibrillen haben auch nützliche Funktion

Amyloid-Fibrillen im Sperma wirken nicht nur als AIDS-Beschleuniger. Die faserartigen Gebilde fehlgefalteter Proteine, die sich zu klebrigen unlöslichen Eiweißen zusammenballen, hindern beschädigte und überflüssige Spermien an der Fortbewegung, so dass sie von den Fresszellen des weiblichen Immunsystems beseitigt werden. mehr

06.07.2017

Startschuss für Ulmer Biotech-Anlage

Mit einem symbolischen Spatenstich hat der Pharmakonzern Teva die Realisiserungsphase für den Bau einer neuen Biotechanlage am Ulmer Standort im Donautal gestartet. In das Projekt namens Genesis investiert das Unternehmen über 500 Millionen US-Dollar, rund 440 Millionen Euro. mehr

29.06.2017

Hinrich Habeck neuer Sprecher des AK BioRegio

Der Arbeitskreis der BioRegionen in Deutschland - AK BioRegio - hat ein neues Sprechergremium für die kommenden zwei Jahre gewählt. Zum Nachfolger von Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management, der diese Funktion sechs Jahre innehatte und nicht mehr zur Wahl stand, wählte der AK BioRegio Dr. Hinrich Habeck, Geschäftsführer der Life Science Nord Management aus Hamburg. Zu Stellvertretern gewählt wurden Dr. Maike Rochon, Leiterin des Life Science Netzwerkes Niedersachen „BioRegioN“, und André Hofmann, Geschäftsführer des biosaxony e.V. mehr

29.06.2017

Rentschler-CEO rückt in Vorstand

Frank Mathias, seit 1. April 2016 Geschäftsführer der Rentschler Biotechnologie in Laupheim, ist von der Mitgliederversammlung der BioRegionUlm am 28. Juni einstimmig in den Vorstand gewählt worden. mehr

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

Nächste >