25.11.2015

Vetter investiert 300 Millionen Euro in der Region

Rund 300 Millionen Euro investiert der Pharmadienstleister Vetter in den kommenden fünf Jahren zur Erweiterung und Modernisierung seiner Standorte in und um Ravensburg. Das Geld fließt vor allem in Kapazitätserweiterungen und Hightech-Ausstattung für die Produktionsstandorte in Ravensburg und Langenargen. Vor Ort soll damit die Kapazität mehr als verdoppelt werden, teilt das Unternehmen mit. mehr

17.11.2015

Rentschler unterstützt Ulmer Gentherapieforschung mit Spende

Die in Laupheim ansässige Rentschler Biotechnologie spendet der Sektion Gentherapie (Leitung: Prof. Stefan Kochanek) am Uniklinikum Ulm Laborgeräte für die Gentherapie-Forschung. Dies teilt das Unternehmen mit. mehr

23.09.2015

Uni Ulm: Neuer Master und neues Institut Chemieingenieurwesen

Ab diesem Wintersemester bietet die Uni auf dem Ulmer Eselsberg den englischsprachigen Masterstudiengang „Chemical Engineering“ an. Seit Herbst 2012 läuft ein entsprechender Bachelorstudiengang. Chemieingenieure setzen Entwicklungen aus dem Labor in technische Prozesse um und optimieren Produktionsverfahren. Dieses eng mit der Verfahrenstechnik verwandte Fachgebiet vermittelt beispielsweise wichtige Kompetenzen zur Bewältigung des Energie- und Rohstoffwandels. mehr

23.09.2015

Rentschler steigt in Fill-und Finish-Geschäft ein

Der biopharmazeutische Auftragshersteller Rentschler Biotechnologie steigt in das Geschäft zur Abfüllung und Verpackung von Arzneimitteln ein. Wie das Laupheimer Familienunternehmen bestätigte, wird die neu gegründete Rentschler Fill Solutions GmbH im österreichischen Rankweil (Vorarlberg) bis Mitte 2018 eine Produktionsstätte errichten. In den nächsten fünf Jahren sollen dort rund 100 Arbeitsplätze entstehen. mehr

23.09.2015

Vektor Pharma geht nächsten Schritt in Produktion

Das 2009 gegründete Unternehmen Vektor Pharma steht vor einem wichtigen Entwicklungsschritt. In Uttenweiler (Landkreis Biberach) baut die derzeit 13 Mitarbeiter zählende Pharma-Firma für 2,4 Millionen Euro ein zentrales Gebäude für Entwicklung und Produktion. Auf einer Nutzfläche von rund 1.000 Quadratmeter sollen Wirkstoffpflaster mithilfe einer neuartigen Herstellungstechnologie ab 2016/2017 auf den Markt gebracht werden. Mehr unter: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/fachbeitrag/aktuell/vektor-pharma-geht-den-naechsten-schritt-in-die-produktion/ mehr